VIER PFOTEN App nun für Iphone/Ipad und Android erhältlich


VIER PFOTEN App Download für
AndroidAndroid

IphoneIphone

Kostenlose Kastration in Veliko Tarnovo

2016-03-31

Unser VIER PFOTEN Streuner-Team ist zurzeit in Veliko Tarnovo in Bulgarien im Einsatz und kastriert drei Wochen lang Streunerhunde und –katzen, sowie Privattiere. Wie bei anderen Einsätzen ist unser Team mit einer mobilen Klinik unterwegs. Geplant ist die Kastration von rund 250 Tieren.



© FOUR PAWS | Hristo Vladev

Alle Tiere werden nach der Kastration zusätzlich gegen Parasiten behandelt, gegen Tollwut geimpft und bekommen zur Identifizierung einen Mikrochip unter die Haut, sowie eine Plastikmarke ans Ohr. Alle Kosten werden von VIER PFOTEN getragen.


Veliko_Tarnovo_FOUR_PAWS__Hristo_Vladev_2.jpg Veliko_Tarnovo_FOUR_PAWS__Hristo_Vladev_3.jpg Veliko_Tarnovo_FOUR_PAWS__Hristo_Vladev_5.jpg Veliko_Tarnovo_FOUR_PAWS.JPG Veliko_Tarnovo_FOUR_PAWS_Hristo_Vladev.jpg

Veliko Tarnovo ist eine der wenigen Gemeinden, die kurz nach dem Inkrafttreten des Tierschutzgesetzes, mit den darin festgehaltenen Maßnahmen zum Populationsmanagement von Streunerhunden begonnen hat. Der erste Schritt war ein großangelegtes Kastrationsprojekt in Zusammenarbeit mit VIER PFOTEN im Frühling 2008.

 

Unser aktuelles Kastrationsprojekt ist das Vierte in Veliko Tarnovo. In den vorrangegangenen Einsätzen in 2008, 2011 und 2013 wurden insgesamt 805 Tiere kastriert – 587 Hunde und 218 Katzen. Zusätzlich finanzierte die Gemeinde in den letzten 8 Jahren die Kastration von weiteren fast 7.000 Hunden



© FOUR PAWS | Hristo Vladev

Das tierfreundlichen und konsequenten Vorgehens der Gemeinde zeigte schnell Erfolg und wurde 2013 bei einer Erfassung der Anzahl der Streunertiere bestätigt. 325 Streunerhunde und 771 Katzen wurden im Gebiet der ehemaligen Hauptstadt und dessen Umland gezählt.

 

Die guten Ergebnisse von Veliko Tarnovo bestätigen, dass die konsequente Kastration von Streunerhunden der einzige nachhaltige Weg ist, die Zahl der Tiere dauerhaft zu senken. Dies wird auch zusätzlich durch die Daten bestätigt, die in anderen Großstätten in Bulgarien wie Bourgas, Plovdiv und Sofia, gesammelt wurden. Zählungen zeigten dort, dass sich die Zahl der Streunerhunde im Zeitraum vom 2007-2015 um ein Drittel reduziert hat.   



© FOUR PAWS | Yavor Gechev

Hintergrund

Grund für die große Zahl an Streunertiere in Bulgarien ist die unkontrollierte, rasche Vermehrung und das Aussetzen von Tieren. Zusätzlich fehlt das konsequente Durchgreifen von Seiten der zuständigen Behörden gegenüber verantwortungslosen Haltern und die Organisation langfristig angelegter Kastrationsprojekte. Leider investieren die meisten Gemeinden in Bulgarien nicht die nötigen Ressourcen, um die Streunerzahl, wie im Tierschutzgesetz gefordert, zu reduzieren.

 

Die Streunerpopulationen in Veliko Tarnovo könnten aktuell niedriger sein, wenn die angrenzenden Städte Gorna Oryahovitsa und Lyaskovets den gleichen effektiven Maßnahmenplan umsetzen würde. Ein nationaler Plan, der die Verantwortlichkeiten aller Interessengruppen – der lokalen und zentralen Behörden, der Tierärzte und NGOs – definiert, ist dringend nötig, um überall das gleiche, nachhaltige Ziel zu erreichen.


drucken