VIER PFOTEN App nun für Iphone/Ipad und Android erhältlich


VIER PFOTEN App Download für
AndroidAndroid

IphoneIphone

VIER PFOTEN Aktivitäten in Vietnam

2016-02-08

VIER PFOTEN recherchiert bereits seit Jahren die Situation der Gallebären in Asien. Durch die jahrelange Arbeit und den Druck lokaler und internationaler Organisationen hat sich die Situation für die Kragenbären in Vietnam in den letzten Jahren verändert, so ist beispielsweise die Zahl der auf Farmen gehaltenen Bären seit Jahren stark rückläufig. Dennoch leben zum heutigen Zeitpunkt noch ca. 1.300 Bären in nicht artgemäßer und z.T. grausamer (Privat-)Haltung.


Haltung der Bären in Soc Son vor der Unterstützung von VIER PFOTEN
© VIER PFOTEN

Eine starke Koalition von VIER PFOTEN, ENV und WAP

 VIER PFOTEN hat sich mit den lokalen Partnern Education for Nature Vietnam und World Animal Protection zu einer Koalition zusammengeschlossen, mit dem Ziel, gemeinsam mit der vietnamesischen Regierung die grausame Haltung von Bären auf vietnamesischen Bärenfarmen zu beenden. Die neue Koalition hat einen strategischen Fahrplan für die Umsetzung dieses Ziels entwickelt. Dieser Fahrplan besteht aus einem phasenweisen Ansatz, der die Anzahl der Bären auf Bärenfarmen von aktuell etwa 1.300 bis 2020 auf Null zu reduzieren. 

 

Dieser über drei Jahre andauernde Fahrplan sieht die Einfühung eines straffen Kontrollsystems auf Bärenfarmen vor. Dieses soll sicherstellen, dass die Bären besser versorgt werden und alle nicht registrierten und damit illegal gehaltenen Tiere sofort konfisziert werden. Außerdem soll an der Stärkung von Gesetzen und Richtlinien in Vietnam gearbeitet werden, damit genügend Unterbringungsmöglichkeiten für konfizisierte Bären zur Verfügung stehen, Straftaten im Zusammenhang mit freilebenden Bären verhindert werden und die Nachfrage nach Produkte und Körperteilen von Bären sukszessive reduziert wird. Unser VIER PFOTEN-Wildtierexperte Thomas Pietsch ist sich bewusst, wie engagiert dieses Ziel ist:  „Dank der ermutigenden Schritte, die die vietnamesische Regierung bereits während der letzten zehn Jahre unternommen hat, ist es nun an der Zeit, Bärenfarmen endgültig zu schließen. Wir hoffen, dass durch strengere Kontrollen auf Bärenfarmen und eine konsequenten Durchsetzung der Gesetze viele Bären konfisziert bzw. freiwillig von ihren Besitzern abgegeben werden. Das wird natürlich nicht über Nacht geschehen, aber mit jedem Jahr wird sich die Anzahl der Bären auf Farmen verringern."



Haltung der Bären in Soc Son nach dem Umbau der Anlage durch VIER PFOTEN
© VIER PFOTEN

VIER PFOTEN Bärenschutzzentrum im Aufbau


Seit 2015 unterstützen wir die staatliche Wildtierrettungsstation Soc Son bei Hanoi um die Lebensbedingungen für die 15 dort lebenden ehemaligen Gallebären zu verbessern. Mit unserer Unterstützung ist eine neue Bärenanlage mit einem 1.000 qm großen Außenareal errichtet worden. Die reich strukturierte Anlage mit Rasenfläche, Rückzugsmöglichkeiten und Teichen bietet den Bären zudem Beschäftigungsmöglichkeiten und Spielelemente, die regelmäßig von Pflegern präpariert und mit Futter bestückt werden. 

 

Außerdem errichtet wir derzeit ein eigenes, mordernes Bärenschutzzentrum in Vietnam, dass zukünftig etwa 100 Bären ein artgemäßes Zuhause bieten und gleichzeitig der vietnamesischen Bevölkerung die Möglichkeit geben wird, über Bären zu lernen und sie in ihrem natürlichen Lebensraum zu erleben. 



© VIER PFOTEN

Aufklärung der Bevölkerung enorm wichtig

Wichtige Schwerpunkte der Arbeit von VIER PFOTEN in Vietnam bilden auch die Umweltbildung sowie Aufklärungskampagnen und -aktionen. Ziel ist es, die vietnamesische Bevölkerung – vor allem die Jungend – für die Gallebärenproblematik zu sensibilisieren und so auch die Nachfrage nach Gallebärenprodukten im Land weiter zu senken. Im Bereich der Umweltbildungsarbeit arbeitet VIER PFOTEN dabei mit der lokalen Organisation „Education for Nature Vietnam“ (ENV) zusammen. Aktuell unterstützt VIER PFOTEN bereits ein Umweltbildungsprogramm an verschiedenen Schulen in der Provinz Ninh Binh.


Schulklasse in Ninh Binh
© VIER PFOTEN | Bogdan Baraghin


drucken